Frequently Asked Questions (FAQ)

logo cinza SP-01

1. Wird das IB Diploma in den Vereinigten Staaten anerkannt?

A. Sehr wenige Universitäten akzeptieren das IB-Diplom allein. Die meisten erfordern die SAT-Aufnahmeprüfung. Doch nach erfolgter Aufnahme erteilen die Universitäten Kreditpunkte für erfolgreich abgelegte HL-Fächer.

2. Wird das IB-Diplom in Brasilien anerkannt?

A. Ja. Die Hochschule für Wirtschaft der FGV, die FIA, die ESPM und die FAAP anerkennen das IB-Diplom.

3. Unterliegt das IB-Diplom einer bestimmten Gültigkeitsdauer?

A. Nein. Sprachtests wie z.B. TOEFL und IELTS haben eine 2-jährige Gültigkeit.

4. Welche Höchstpunktzahl ist im IB-Diplom zu erreichen?

A. 45 Punkte. Die Höchstnote in den sechs Fächern ist jeweils 7, also 42 insgesamt. Dazu gibt es einen Bonus von bis zu 3 Punkten aus der Notenkombination von Wissenstheorie (TOK) und Extended Essay (EE), Noten von A (Höchstnote) bis E (Mindestnote). Es erfolgt keine Benotung der CAS-Aktivitäten, doch werden die Anforderungen nicht erfüllt, wird das Diplom nicht verliehen, unabhängig von der erreichten Punktzahl.

5. Welche Punktzahl ist zu erreichen, um in der Schweiz bzw. in Deutschland zu studieren?

A. Die Schweizer staatlichen Universitäten erfordern 32 Punkte (ohne die TOK- bzw. EE-Note). Darüberhinaus muss der Schüler Mathematik oder eines der wissenschaftlichen Fächer in HL belegt haben. Die Universität ETH erfordert 38 Punkte.

6. Wie oft kann ein Schüler die IB Prüfungen ablegen?

A. Der Schüler hat 3 Chancen, um das IB-Diplom zu erlangen bzw. seine Punktzahl zu verbessern, die nicht aufeinanderzufolgen brauchen. Nach dem Ablegen der ersten Prüfungen hat der Schüler zwei weitere Versuche, in sogenannten “Retake-Prüfungen.

7. Kann das “Retake”-Ergebnis die Punktzahl reduzieren?

A. Nein. Es ist stets die höhere Note ausschlaggebend.

8. Wählt die Schule Schüler für das IB aus?

A. Nein. In unserer Schule schliessen alle Schüler der Gymnasialstufe das International Baccalaureate Programm (IB) ab.